BIOABFALLTRENNUNG – NUTZEN

UMWELTSCHUTZ DURCH KONSEQUENTES RECYCLING
VON BIOABFÄLLEN

Eine umfassende, zeitgemäße Bioabfalltrennung ist auch für Darmstadt wichtig, da sie natürliche Ressourcen schützen hilft. Zudem wirkt sie sich kostenentlastend aus.

Rund 30% unseres Hausabfalls sind kompostierbar; hinzukommen noch die Abfälle aus dem Garten.

Auf der Darmstädter Kompostierungsanlage wird aus getrennt gesammelten Küchen- und Grünabfällen hochwertiger, hygienisierter, qualitätsgeprüfter Kompost mit RAL-Gütezeichen erzeugt, der als humusreiches Bodenverbesserungs- und Düngemittel auf gärtnerisch und landwirtschaftlichen Nutzflächen zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit eingesetzt wird.

Der EAD bietet den Kompost auch für den privaten Erwerb an. In Darmstadt-Kranichstein (Eckhardwiesenstraße 25) und im Recyclinghof (Sensfelderweg 33) kann er als Alternative zu Mineraldünger und Torf kostengünstig erworben werden. (Der Abbau von Torf zerstört wertvolle Moorbiotope.)

Zudem entlastet die Getrenntsammlung von Bioabfall die abfallwirtschaftlichen Kapazitäten. Die daraus folgenden niedrigeren Behandlungskosten des Bioabfalls halten die Abfallgebühren stabil.