BIOABFALLTRENNUNG – GRÜNABFALL

GARTENABFALL IN DIE BRAUNE TONNE GEBEN
ODER KOMPOSTIEREN

Gartenabfälle wie Laub, Rasenschnitt, Blumen und Pflanzenabfälle, Wildkräuter, Fallobst, Sägemehl oder Baum- und Strauchschnitt sind neben den organischen Küchenabfällen ebenfalls in der Braunen Tonne zu entsorgen, sodass sie dem Naturkreislauf erhalten bleiben.

ZUSATZANGEBOTE DES EAD ZUR ENTSORGUNG VON GRÜNGUT

Neben der Braunen Tonne gibt es in Zeiten, in denen besonders viel Grüngut anfällt (im Frühjahr und Herbst) zusätzliche Grünabfall-Sammlungsangebote für Darmstädter Privathaushalte. Termine können Sie mit der EAD-Hotline abstimmen: 061 51/78 18 51

Sperrige Gartenabfälle wie Baum- und Strauchschnitt können Sie direkt zur Kompostierungsanlage des EAD nach Darmstadt-Kranichstein bringen. Für Bürger und Bürgerinnen der Stadt Darmstadt ist die Privatanlieferung im eigenen PKW (bis fünf Sitzplätze) kostenfrei. Gewerbetreibende zahlen Anlieferungsentgelte.

KOMPOSTIERANLAGE DES EAD:

Eckhardwiesenstraße 25, 64289 Darmstadt-Kranichstein, Telefon: 061 51/78 18 51, Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und samstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr).

DARMSTÄDTER QUALITÄTSKOMPOST UND ERDEN

Aus dem Bioabfall unserer Stadt entsteht hochwertiger Darmstädter Qualitätskompost, ein Dünger und Bodenverbesserer für Gärten, Grünanlagen und viele andere Anwendungsbereiche. Auch wird er auf unserer Kompostierungsanlage als Basisprodukt zur Herstellung hochwertiger Erden und Substrate eingesetzt

Unser Kompost unterliegt einer strengen, ständigen Qualitätskontrolle durch die Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. und trägt das RAL-Gütezeichen 251 für Kompost.

Mit der Verwendung dieser Produkte leisten Sie einen aktiven Beitrag zur Erhaltung unserer Natur: Die Verwendung von Kompost hilft die Verwendung von künstlichen Mineraldüngern und den Einsatz des wertvollen Rohstoffs Torf in Blumenerden einzuschränken. Beim Abbau von Torf werden wertvolle Moorbiotope zerstört und durch die Zersetzung des belüfteten Torfes riesige Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) freigesetzt). Unsere Erden auf Kompostbasis tragen somit zum Natur- und Klimaschutz bei.

Eine Humusversorgung aus Kompost verbessert viele Eigenschaften von Böden, wie z.B. die Wasseraufnahme- und Wasserhaltefähigkeit. Seine wertvollen Haupt- und Spurennährstoffe tragen zur erhöhten Bodenfruchtbarkeit bei.

Darmstädter Erden erhalten Sie als Lose Ware auf der Kompostierungsanlage in Kranichstein, Sackware Blumenerde der Marke Heimatkontor erhalten Sie sowohl auf der Kompostierungsanlage als auch auf dem Recyclinghof im Sensfelder Weg 33.

muelllinchen

EIGENKOMPOSTIERUNG

Eine Alternative zur Nutzung des EAD-Angebots ist die eigene Kompostierung. Eigenkompostierer können unter bestimmten Voraussetzungen eine Ermäßigung der Abfallgebühren erhalten. Antragsformulare finden Sie hier.

RÜCKSICHT AUF NATUR UND NACHBARN NEHMEN

Keinesfalls dürfen Gartenabfälle im Wald oder sonst in der Natur abgelegt werden, da sie nicht nur das Landschaftsbild stören, sondern sich auch negativ auf das dortige Ökosystem auswirken. Zuwiderhandlungen werden mit erheblichen Geldbußen geahndet.

Die Verbrennung von pflanzlichen Abfällen ist innerhalb bebauter Ortslagen nicht gestattet.